Innovationsprojekt: kolibri W

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

kolibri_w_Logo2Gut ausgebildete Fachkräfte sind auf dem deutschen Arbeitsmarkt sehr gefragt. Mittleren Schätzungen zufolge fehlen der Wirtschaft bereits im Jahr 2020 etwa 500.000 Fachkräfte (vgl. Prognos AG). Schon jetzt sind in einigen Branchen spezifische Engpässe zu verzeichnen. Das Land NRW reagiert auf den negativen demografischen Trend – Rückgänge der Geburtenquote, weniger Schülerentlasszahlen - mit dem Programm der Fachkräfteinitiative.

Vor diesem Hintergrund beauftragte das Land NRW im Dezember 2012 das IMBSE mit der Durchführung eines zweijährigen Innovationsprojektes. „kolibri W“ leistet einen Beitrag zur Entwicklung von Fachkräften in der Region NiederRhein.

>> Zum Bewerbungsformular für Schülerinnen und Schüler


„kolibri W“ hat zum Ziel, mehr Ausbildungsbewerberinnen und –bewerber auf direktem Weg aus den weiterführenden Schulen der Sekundarstufe I in passende betriebliche Ausbildungen zu führen. In der Vergangenheit oft beklagte „Umwege“ sollen vermieden und Arbeitgeber in ihrer Personalentwicklung unterstützt werden.

 

Neues Übergangssystem NRW
Auch Schulen und deren Lehrkräfte werden in ihrer Konzeption zur Berufswahlorientierung fachlich begleitet und optimieren ihre Strategien zur Förderung von Berufswahlkompetenz der Schülerinnen und Schüler. Das IMBSE als Experte in den Handlungsfeldern des Neuen Übergangssystems in NRW stellt auch bei „kolibri W“ bewährte Methoden und Instrumente der Laufbahnberatung zur Verfügung.

Partner
Für die Gestaltung optimaler Übergänge und passgenauem Matching von Bewerbern und Ausbildungsstellen kommt neben den Agenturen für Arbeit wie den Kammern den beteiligten Unternehmen in der Region besondere Bedeutung zu. Sie stellen einerseits personelle Ressourcen zur Verfügung und erweitern zudem ihr methodisches Repertoire und Ausbildungs-knowhow in der Arbeit mit den Zielgruppen zur  Gewinnung und Sicherung von Fachkräftenachwuchs.

„kolibri W“ zielt auf die Entwicklung von gelingenden Zusammenarbeitsformen aller Beteiligten: Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, Ausbildende in Unternehmen sowie Familien zur Verbesserung der Berufswahlkompetenz der Jugendlichen.


„kolibri W“ richtet sich direkt an

  • Schülerinnen und Schüler der Klasse 9 weiterführender Schulen mit der Entwicklung alternativer, positiver Bewerbermerkmale und –kompetenzen,
  • Wirtschaftsunternehmen aus der Region NiederRhein mit der Rekrutierung von passendem Fachkräftenachwuchs und so auch mit der langfristigen Sicherung der eigenen Wettbewerbsfähigkeit,
  • Schulen und deren Lehrkräfte mit der Aktualisierung des schulischen Angebots zur Berufswahlorientierung und mit dem Einüben erster Schritte des Neuen Übergangssystems in NRW.


colibriIhr Ansprechpartner:


Jan Mattick
Duissernstr. 65
47058 Duisburg
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Tel.: 0203 280 93 78
Fax: 0202 280 93 79


Standort Moers:
Dr. Berns-Str. 37
47441 Moers
Tel.: 02841 882 59 10
Fax: 02841 882 59 20

 

Erste Pressebeiträge über kolibri W finden Sie unter Interviews.
Weitere Informationen zur Fachkräfteinitiative NRW.

* kolibri W steht für kooperative Lernforen in der Berufswahlorientierung als Beitrag zur regionalen Innovation und Wettbewerbsfähigkeit.

Das IMBSE ist Partner der Landesarbeitsmarktpolitik. Das Innovationsprojekt kolibri W wird finanziell gefördert durch Land NRW.

 

MAIS_NRW ESF