Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail


   

Berichtsheft: Logbuch durch die Ausbildung

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Wer eine duale Berufsausbildung absolviert, muss schriftliche Ausbildungsnachweise in Form eines Berichtshefts führen. Hierbei werden schulische und praktische Inhalte täglich bzw. wöchentlich dokumentiert und durch den Ausbildungsverantwortlichen (Meister, Ausbilder) gegengezeichnet.

Weiterlesen: Berichtsheft: Logbuch durch die Ausbildung

   

Barbusigkeit in Vorstellungsgesprächen

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Um erfolgreich an einem Vorstellungsgespräch teilzunehmen versucht die Bewerberin nicht den Personalchef- oder Chefin durch körperliche Reize, sondern durch gute Vorbereitung zu überzeugen.

Informationen bezüglich des Unternehmens – z. B. Größe, Unternehmensform (AG, GmbH,), Führung und Aufbau, Sozialleistungen, Arbeitsbereiche werden vorher eingeholt.

Weiterlesen: Barbusigkeit in Vorstellungsgesprächen

   

Beichten ist besser als verschweigen

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Keine Angst, wir wollen niemanden zu Kirchenbesuchen überreden. Jeder Mensch macht einmal Fehler, wenn dies in Deiner Ausbildung der Fall ist, zum Beispiel etwas im Betrieb zu Bruch geht, gilt ganz salopp ausgedrückt „raus mit der Sprache“.

Weiterlesen: Beichten ist besser als verschweigen

   

Berufsausbildungsbeihilfe (BaB)

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) wird während einer beruflichen Ausbildung sowie einer berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme geleistet. Auszubildende erhalten Berufsausbildungsbeihilfe, wenn sie während der Ausbildung nicht bei den Eltern wohnen können, weil der Ausbildungsbetrieb vom Elternhaus zu weit entfernt ist.

Weiterlesen: Berufsausbildungsbeihilfe (BaB)

   

Berufsausbildungsvertrag

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Voraussetzung für die Aufnahme eines Berufsausbildungsverhältnisses in Deutschland  ist der schriftliche Abschluss eines Berufsausbildungsvertrags zwischen Auszubildendem und dem ausbildenden Betrieb. Bei minderjährigen Auszubildenden müssen die Erziehungsberechtigten per Unterschrift zustimmen. Bestandteil des Berufsausbildungsvertrages ist die Ausbildungsordnung des jeweiligen Berufes. Das Berufsausbildungsverhältnis ist im Berufsbildungsgesetz (BBiG) geregelt, in dem der Gesetzgeber die Mindestangaben vorschreibt.

Weiterlesen: Berufsausbildungsvertrag

   

BO-Camp

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Ein Berufsorientierungscamp (BO Camp) ist ein Angebot für Schülerinnen und Schüler, die sich in einer Projektwoche intensiv mit unterschiedlichen Fragen der Berufswelt auseinandersetzen. Im Vordergrund des BO Camps steht die Praxiserfahrung.

Weiterlesen: BO-Camp

   

Berufsberatung des Team U25 der Bundesagentur für Arbeit

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Jugendliche unter 25 Jahren können sich bei der Agentur für Arbeit kostenlos beraten lassen. Die zuständige Beratungsfachkraft unterstützt bei der beruflichen Orientierung und Entscheidungsfindung, bietet Sprechstunden an Schulen oder in der Agentur an und informiert über schulische und betriebliche Ausbildungsberufe. Wer herausfinden will, welche weiterführende Schule zum beruflichen Ziel führt und welche Zugangsvoraussetzungen bestehen, ist an dieser Stelle richtig.

Weiterlesen: Berufsberatung des Team U25 der Bundesagentur für Arbeit

   

Berufsbildungsgesetz

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Seit 40 Jahren gibt es in Deutschland das Berufsbildungsgesetz. Die rechtlichen Grundlagen für die Regelung von Berufsausbildungen im Dualen System, die Berufsausbildungsvorbereitung, die Fortbildung sowie die berufliche Umschulung (§ 1 Abs. 1 BBiG) sind im Berufsbildungsgesetz (kurz BBiG) festgeschrieben. Das BBiG definiert darüber hinaus die Voraussetzungen des Berufsausbildungsverhältnisses. Zum 1. April 2005 wurde das Berufsbildungsgesetz grundlegend reformiert.

   

Berufskollegs in Duisburg

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Bertolt-Brecht-Berufskolleg

Friedrich-Albert-Lange-Berufskolleg

Gertrud-Bäumer-Berufskolleg

Kfm. Berufskolleg Duisburg-Mitte

Kfm. Berufskolleg Walther Rathenau

Robert-Bosch-Berufskolleg

Schiffer-Berufskolleg RHEIN

Sophie-Scholl-Berufskolleg

Willy-Brandt-Berufskolleg